ALLER - Zeitung vom 04.09.2008
Kleines Dorf stellt riesige Fete auf die Beine
Re-Cover sorgen bei der 444-Jahr-Feier
für unvergessliche Stunden
Wettmelken, Showeinlagen und Volksfrühstück
 text (til) Eine große Fete, die der kleine Ort wohl so schnell nicht vergessen wird, steigt am bevorstehenden Wochenende in Stüde. Die Dorf- bewohner feiern das 444-jährige Bestehen ihres Ortes.
Und das Programm kann sich wirk- lich sehen lassen. Los geht es am Sonnabend um 12 Uhr mit einem großen Festumzug durch den Ort. Alle Vereine beteiligen sich daran, für die musikalische Umrahmung sorgen Stüder Fanfarenzug und Hankensbütteler Blaskapelle. Am Ehrenmal ist eine Kranzniederlegung geplant, an der Gaststätte Zum Hufeisen eine kleine Verschnaufpause.
Offiziell wird das Fest um 14 Uhr von Ortsbürgermeister Wolfgang Wöckener auf dem Dorfplatz eröffnet – anschließend gibt es noch einen Kurzgottesdienst mit Pastor Gerald Petzold.
Die Vereine stellen sich am Nachmittag mit verschiedenen Spielen u. Showeinlagen vor. Der Marathonverein organisiert ein Wettmelken, die Freizeitsportgemeinschaft stellt eine Torwand auf, die Doppelzentner Brothers besorgen eine Hüpfburg. Land- frauen und DRK bereiten eine Kuchentafel vor, und die Feuerwehr verspricht eine spektakuläre Übung.
Am Abend treten Re-Cover im Festzelt auf und sorgen für einen unvergesslichen Abend. Eigentlich sollten Twenty 5 spielen, doch Sänger und Keyboarder Denis Eichenlaub musste wegen eines Auftritts im ZDF-Fernsehgarten absagen.
Das Bürgerfrühstück am Sonntag ist mit 279 Plätzen bereits vollends ausgebucht.