(c) 2006 RwwS einer Chronik ( 2006 )

Januar 2006
Die Luftbilder wurden ausgewertet und eines für den Buch-Umschlag bestimmt, das auch für die CD-ROM und im Internet Verwendung findet.
Weitere ältere Bilder wurden begutachtet sowie Rezepte zum Thema Buchweizen vorgestellt. Diese sollen für die Buch-Präsentation ausprobiert werden.
Noch fehlende Texte wurden aufgelistet und besprochen.
Februar 2006
Thema ist noch immer "Jagd" und "Gaststätten"; hier fehlen noch einige Angaben für den fertigen Text.
Die Gestaltung des Buchumschlages (Farbe, Bild, Text) wurde anhand von Mustern ausgesucht.
Schließlich wurde noch das Sponsoring und evtl. Marketing besprochen.
Febr./März 2006
Nach dem Gespräch Ende Aug. 05 mit Prof. Meibeyer sind wir in Verbindung geblie- ben und haben persönliche und schriftliche Informationen ausgetauscht. Eine für beide Seiten äußerst positive Bekanntschaft.
März 2006
Das Marketing-Konzept ist beim Ortsrat nicht so angekommen wie erhofft, aber beilei- be kein Beinbruch; war auch irgendwie erwartet worden.
Der Buchumschlag wurde noch einmal überdacht, allerdings fehlt noch immer Material für die Rückseite.
Prof. Meibeyer hat uns 2 Übersetzungen zukommen lassen, die auf den Beginn der Besiedlung Rückschlüsse zulassen.
März/April 2006
Div. Schriftwechsel mit Prof. Meibeyer, der unsere Recherchen sehr positiv beurteilt; ebenso wie Herr Hempel, der derselben Meinung ist.
Als Ergebnis wird wohl im nächsten Kreiskalender ein allgemeiner Bericht über die Entstehung Stüdes (Text von B. Kracht) erscheinen.
April 2006
Nähere Infos über die Jagd bzw. Jagdverpachtung in Stüde und einen Jagdpacht- vertrag erhalten.
Foto des wohl ältesten Hauses ausgegraben. Weitere Fotos wurden noch zugesagt.
Der Termin für die Veröffentlichung ist definitiv festgelegt.
Mai 2006
Das Thema *Jagd* ist noch eines der wenigen unbearbeiteten. Dazu noch die Tante-Emma-Läden und Gaststätten. Aber bei der äußerst geringen Beteiligung konnte auch nicht mehr besprochen werden.
1. Juni 2006
Abstimmung im Kleinen Kreis über das Aussehen der Vorder- bzw. Rückseite des Buches. Dazu Vorgabe der Termine für Textabgabe, Korrekturlesung und Abgabe bei der Druckerei.
Abstimmung über den Ablauf des Team-Treffens am 7. Juni.
7. Juni 2006
Letzte Änderungen bei den noch ausstehenden Texten angesprochen.
Abstimmung über das Buch-Layout hinsichtlich der Vorder- und Rückseite sowie das Schriftbild mit fast einstimmigem Ergebnis durchgeführt.
Festlegung der Termine für Textabgabe, Korrekturlesung und Abgabe an Druckerei erfolgt.
Liste der geladenen Gäste aufgestellt, dabei noch einmal auf Spendenliste im Buch hingewiesen.
"Endgültigen" Preis des Buches nach Rücksprache mit der Gemeinde Sassenburg - Herrn Behrens - ermittelt.
21. Juni 2006
Überarbeitung der Buchtexte anhand eines gedruckten Probe-Exemplares und Sichtung der dazugehörigen Bilder.
Nach der Korrektur soll die Ausgabe nochmals gedruckt und zur Korrektur-Lesung gegeben werden.
Gleichzeitig soll mit der Druckerei Kontakt hinsichtlich des Termin aufgenommen werden.
Besprechung, ob beim Heide-Marathon Retro-Postkarten als kleine Erinnerung angeboten werden sollen.
25. Juni 2006
Die Resonanz auf das Angebot der Retro-Karten von Stüde war überraschend gut, obwohl nur für kurze Zeit angeboten.
Da die Erlöse gemeinnützigen Zwecken in Stüde selbst zugeführt werden sollen, wird das Angebot auch weiterhin bestehen bleiben.
24.-26. Juli 2006
Nachdem der Text vom Korrektur-Lesen zurück ist, kann darangegangen werden, die letzten Fehler (Grammatik, doppelte Worte etc.) zu berichtigen.
Zum Glück waren es nicht so viele, wie befürchtet. Man hat halt damals - in den 50ern und 60ern - noch was gelernt und auch behalten!!
Allerdings hat diese Arbeit auch noch mal etwa 10 Stunden gedauert, da auch diverse Absätze verschoben werden mußten.
29.-30. Juli 2006
Nächster Ausdruck des Textes und komplettes Durchlesen waren angesagt.
Und siehe da!!! Der Fehlerteufel steckt wie immer im Detail.
Also nochmal ran an die kleinen Ungereimtheiten. Und wieder fliegen die Stunden nur so dahin.
4. August 2006
Letzte Änderungen und Einfügen noch fehlender Fotos und der dazu gehörigen Beschreibungen. Seite mit den Sponsoren auf den letzten Stand bringen.
9. August 2006
Es ist soweit !!! Die fertigen pdf-Dateien werden zur Druckerei gebracht. Dort letzte Klärung von Einzelheiten und dem vorraussichtlichen Drucktermin.
23. August 2006
Vorletztes Team-Treffen. Besprechung des zeitlichen Ablaufes der Präsentation. Auflistung der einzuladenden Gäste. Verteilung der Frei-Exemplare.
25. August 2006
Die Druckerei hat das Probe-Exemplar zum letzten Check geschickt. Nach Durchsicht wurde das okay für den endgültigen Druck gegeben.
Nun gibt es kein zurück mehr!!
25./31. August 2006
Es wird Zeit, die Einladungen zu schreiben! Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Kirche, sowie Verteter der Vereine bzw. Gruppen sollen bei der Präsentation zugegen sein. Etwa 50 Briefe sind geschrieben worden. Ob alle kommen, ist eine andere Sache. Am 20. September wissen wir mehr, da sich bis dahin alle gemeldet haben sollten.
16. September 2006
Die Bücher liegen uns nun vor. Auf den ersten Blick gar nicht mal so übel. Mal sehen, wie die Stüder das sehen.
1. Oktober 2006
Um 14 Uhr Erntedank-Gottesdienst mit einem sehr vollen Bürgerhaus.
Um 15 Uhr Beginn der Buch-Präsentation, das Bürgerhaus ist mehr als voll geworden. Bei *Gratis Kaffee & Kuchen* von den Landfrauen kurze Ansprachen des Ortsbürger- meisters sowie des Vertreters der Gemeinde Sassenburg und Begrüßung der vom Team geladenen Gäste.
Daran anschließend ein kurzes Resumé unseres Team-Sprechers Bernhard Kracht über die Arbeit an der Chronik sowie eine Erklärung, warum das bestehende Orts- wappen eigentlich (völlig) fehl am Platze ist.
Verkaufsbeginn der 250er Auflage mit einer überraschend großen Nachfrage: Nach etwa 2 Stunden war die Hälfte der Bücher bereits verkauft.
Daneben gab es Reproduktionen von alten Stüder Ansichtskarten, Maxi-Karten und Werbetrucks, die ebenfalls gern gekauft wurden.
Abschließend wurde bekanntgegeben, daß das Team noch 2 Jahre weitermacht, um für das Jahr 2008 das 444-jährige Ortsjubiläum vorzubereiten.
1. November 2006
Rückblick auf die Präsentation am 1. Oktober und positive Bewertung des Erfolges, was die Vorstellung und den Verkauf des Buches betrifft.
Ebenfalls zufrieden waren die Landfrauen, die eine "kostenlose" Kaffeetafel organisiert und betreut hatten.
Um die Jubiläumsfeier im Jahre 2008 vorzubereiten, wurde beschlossen, mit dem Team weiterzuarbeiten.
Das erste Treffen findet Anfang 2007 statt, wo der weitere Weg besprochen werden soll.
9. Dezember 2006
Die letzte Aktion des Chronik-Teams fand auf dem erstmalig - von den Doppelzentner-Brothers - organisierten Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz statt.
Präsenz zeigen und die Erinnerung an 2008 wachhalten stand - neben dem Verkauf von Marketing-Artikeln - im Vordergrund.